Über uns

 

Unsere Zuchtstätte haben wir nach der Straße benannt, in der wir (Beate und Wolfgang Dujardin) seit 1987 in einem Einfamilienhaus wohnen.

Der Erlenhagen ist eine ruhige Sackgasse im Essener Stadtteil Frintrop und er grenzt direkt an landwirtschaftlich genutzte Flächen, Wiesen und einem Pappelwald an.

Als wir uns 1990 entschieden haben einen Hund in unsere Familie aufzunehmen, kam für uns schon damals nur ein Berner Sennenhund in Betracht.

Unsere erste Berner Hündin Bäry vom Drenbrüggenbruch lebte von 1991 - 1995 bei uns; sie starb leider viel zu früh an den Folgen einer Gebärmutterentzündung. Bäry war nicht aus einer SSV- Zuchtstätte.

Danach zog Anfang 1996 Balu vom Friesenpferdehof bei uns ein; seit Januar 1996 sind wir auch Mitglied im SSV. Balu war ein sehr lebhafter und vitaler Berner Rüde, der das stattliche Alter von 12 Jahren und 3 Monaten erreichte. Balu war im SSV angekört, kam aber leider nicht zum Zuchteinsatz.

Am 22.06.2008 zog Dina von Wachon bei uns als neues Familienmitglied ein.

Dina hat sich prächtig entwickelt; sie ist eine sehr substanzvolle und ausgeglichene Berner Sennenhündin. Dina ist HD, ED und OCD frei und sie wurde am 27. März erfolgreich im SSV in Rodenbach angekört. Mit Dina haben wir unseren langjährigen Wunsch Berner Sennenhunde zu züchten realisiert.

Aus der Verpaarung mit dem Multi Champion, BIS und Multi BISS Bjarne von der Entengasse wurde am 06.05.2011 unser A - Wurf vom Erlenhagen geboren.Von den 3 Rüden und 2 Hündinnen haben wir die Hündin Aimy Belinda bei uns behalten.

Unsere Zuchtziele sind neben Gesundheit und Langlebigkeit auch wesensfeste und rassetypische Berner Sennenhunde zu züchten.