Unvergessen

Balu vom Friesenpferdehof

SSV-BZ 30810

 
Zuchtwerte:
HD 097; ED 100; Typ. 092; Bew. 094; Verh.090; LD 123

Am 08.11.95 wurde unser Balu in Emtinghausen südlich von Bremen auf einem ehemaligen Pferdehof bei der Familie Czech geboren.
Von der Welpen-Vermittlungsstelle des SSV hatten wir von dem Wurf erfahren. Als die Welpen 4 Wochen alt waren, machte ich mich mit meiner Frau voller Erwartung auf den Weg nach Norden.

Nachdem wir uns mit dem Züchter Herrn Czech bekannt gemacht hatten, wurden wir in den ehemaligen Pferdestall geführt, wo wir das erste Mal auf die 11 munteren Welpen trafen. Da wir die ersten Welpeninteressenten vor Ort waren, hatten wir noch die große Auswahl. Wir hatten kurz zuvor unsere Berner Hündin Bäry im Alter von nur 4 Jahren nach längerer Krankheit verloren und deshalb wollten wir dieses Mal unbedingt einen möglichst vitalen Rüden.
Im Verlauf des Nachmittags hatten wir uns dann für einen kräftigen Rüden mit symmetrischer Zeichnung und relativ wenig weißen Abzeichen entschieden.
Nachdem wir uns auch mit Balus Mutter Diana vom Falkenstein angefreundet hatten, ließen wir die ganze Meute erst einmal in Ruhe und gingen in die gute Stube zu Kaffee und Kuchen.
Dort stellte dann Herr Czech auch einige kritische Fragen, ob wir denn wohl auch als neue „Hundeeltern“ geeignet waren.
Nach dem  Studium der Ahnentafeln, Erzählungen über Dianas bisheriges Leben und einigen Fotos von Balus Vater Mephisto vom Soonwaldblick stand unser Entschluss, Balu in unsere Familie aufzunehmen, fest.

Wir gingen dann nochmals zu den Welpen und dann hieß es erst einmal Abschied nehmen. In den nächsten 4 Wochen hielt uns Herr Czech dann telefonisch über die Entwicklung der Welpen auf dem Laufenden.

Anfang Januar war es dann endlich soweit; wir konnten Balu abholen.
Balu hatte sich prächtig entwickelt; er wog schon 9 kg und er war von den ganzen Welpen einer der lebhaftesten, selbstbewusstesten und auch neugierigsten.

Diese Eigenschaften hat Balu auch während seiner weiteren Entwicklung beibehalten.
Im Alter von knapp einem Jahr war dieses Temperament auch der Anlass dafür, eine Hundeschule zu besuchen. Nach 2 Kursen von jeweils 3 Monaten haben wir den Team -Test abgelegt und in dieser Zeit haben wir alle gelernt mit Balus Temperament besser umzugehen.
Im Alter von 2 Jahren wurde Balu geröntgt; das  erfreuliche Ergebnis  HD -A; ED - 0.

Mit 3 ½ Jahren wurde Balu im SSV angekört. Auf Ausstellungen in der OK hat Balu zuletzt mit 3 x sg abgeschnitten; mehr war leider wegen seiner etwas offenen Ohrenhaltung, des leicht gewellten Haarkleides und seiner nur 45 kg nicht drin.
Dies war wohl auch der Grund dafür, dass Balu leider keine Chance bekam seine „Männlichkeit“ in der Zucht unter Beweis zu stellen. Wir fanden dies damals schon sehr schade, denn seine Vitalität, seine Furchtlosigkeit und nicht zuletzt sein schon damals erreichtes hohes Lebensalter hätten manche Blutlinie bestimmt hinsichtlich der Lebenserwartung bereichert.

Seinen größten Erfolg hatte Balu auf der SSV – Rüdenschau 2005 in Schwerte. Er erreichte bei starker Konkurrenz den 1.Platz in der Veteranenklasse! Auf der Rüdenschau war Balu schon fast 10 Jahre alt. Eine weitere Ehrung wurde Balu im April 2007 zu teil; durch den Arbeitskreis Berner wurde Balu der 8. Platz unter den“ Top Ten Der Ältesten Berner“ verliehen. Zu Balus größten Freuden gehörten unsere gemeinsamen Reisen an die Ostsee; schon am Vorabend der Reise ließ Balu die Koffer nicht mehr aus den Augen, um ja die Abfahrt nicht zu verpassen.
Es erfüllte uns täglich aufs Neue mit Freude und Stolz, wenn Balu uns auf ausgedehnten Spaziergängen begleitete und er aus freien Stücken voller Lebensfreunde über Felder und Wiesen galoppierte. Von ernsthaften Krankheiten blieb Balu bis ins hohe Alter gottlob verschont; seine schwerwiegendste Verletzung war ein doppelter Kreuzbandriss im linken Knie.
Die Operation war so erfolgreich, dass Balu nach etwa 3 Monaten seine Beweglichkeit zum größten Teil wieder erlangt hatte. Zu Balus Züchter hatten wir in all den Jahren regelmäßig Kontakt  und meist erfolgte ein jährlicher Besuch auf unserer Fahrt in den Urlaub an die Ostsee.

Die Familie Czech war jedes Mal begeistert, welche Vitalität Balu auch noch im fortgeschrittenen Alter zeigte. Balu begleitete uns bis zu einem Alter von 12 Jahren und fast 4 Monaten; doch dann kam leider am 28.02.2008 der Tag, an dem wir schweren Herzens Abschied nehmen mussten. Wir sind sehr dankbar für die schönen Jahre, die wir mit Balu erleben durften und werden ihn nicht vergessen!